11/2014 | Eröffnung unserer Niederlassung in Dortmund

pagetop
 

Zum 1. November 2014 haben wir unsere neue Niederlassung für Nordrhein-Westfalen eröffnet. Sie erreichen uns im Bürohaus der SKP Ingenieursozietät Schürmann Kindmann & Partner unter:

w&p geoprojekt GmbH  |  Zweigniederlassung NRW  |  Goebenstraße 15  |  44135 Dortmund

Telefon: (0231) 95 20 77 95
E-Mail: dortmund(at)wittundpartner.de

10/2014 | Bauausschusssitzung zur Felssicherung "Wachtberg" in Camburg

pagetop
 

Am 28.10.2014 fand in der historischen Keramikwerkstatt in Dornburg eine Stadtratssitzung der Stadt Dornburg-Camburg statt. Wir hatten dabei Gelegenheit unsere Entwurfsplanung zur Felssicherung am "Wachtberg" in Camburg dem Bauausschuss vorzustellen. Inhalt unserer Präsentation waren neben den Planungsleistungen der Entwurfsbearbeitung auch die Ergebnisse der photogrammetrischen Geländeaufnahme, der ingenieurgeologischen Festgesteinskartierung und Standsicherheitsbeurteilung sowie der Variantenuntersuchung im Rahmen der Vorplanungsphase.

10/2014 | Vortrag zum "Informationstag Ingenieurbau" am 1. Oktober 2014 in Weimar

pagetop
 

Am 01.10.2014 findet am Institut für konstruktiven Ingenieurbau (IKI) der Bauhaus-Universität Weimar der Informationstag Ingenieurbau statt. Schwerpunkte sind diesmal Innovationen, Normung und Praxis im Ingenieurbau.

Im Rahmen der Veranstaltung hält Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. Karl Josef Witt dabei seinen Vortrag "Ursachen und Indikation von Setzungsschäden an Gebäuden"

09/2014 | 33. Baugrundtagung in Berlin

pagetop
 

Vom 23. bis 26. September 2014 wurde die 33. Baugrundtagung von der DGGT in Verbindung mit der 10. ICG - 10th International Conference on Geosynthetics (21. bis 25. September 2014) der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik und dem German Chapter der IGS International Geosynthetics Society im Estrel Convention Center in Berlin veranstaltet.

Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. K. J. Witt leitet als stellvertretender Vorsitzender der DGGT den Nachmittagsblock am 25.09.2014 mit interessanten Vorträgen zum Schwerpunktthema Erd- und Grundbau. Das Foto zeigt Herrn Prof. Katzenbach von der TU Darmstadt bei seinem Schlussvortrag "Großrutschung Nachterstedt - Ursachenanalyse".

08/2014 | Stellenangebot: Bauzeichner (m/w), Tiefbauplanung mit AutoCAD

pagetop
 

Für die zeichnerische Umsetzung unserer vielfältigen Planungsaufgaben suchen wir zur Verstärkung unseres Büros in Weimar eine(n) qualifizierte(n) und motivierte(n) technische(n) Zeichner(in) oder CAD-Techniker(in). Ihr Tätigkeitsspektrum umfasst im Wesentlichen Zeichenarbeiten im Rahmen der geotechnischen Fachplanung in allen Leistungsphasen von der Vorplanung über die Entwurfsplanung bis zur Ausführungsplanung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Planerstellung zur Auswertung und Dokumentation von Baugrunderkundungen in geotechnischen Berichten und Sachverständigengutachten.

Sie haben einen Abschluss als technische(r) Zeichner(in) oder CAD-Techniker(in) und bereits Erfahrungen in der Bearbeitung von Planungsprojekten im Ingenieurbau, idealerweise in der Tiefbauplanung oder in einem geotechnischen Ingenieurbüro, gesammelt? Der Umgang mit AutoCAD und MS Office ist Ihnen geläufig? Sie haben Lust auf neue Herausforderungen in einem jungen Ingenieurteam?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Dipl.-Ing. Christian Ernst in Weimar oder Herr Dipl.-Ing. Torsten Söhle in Hannover zur Verfügung.

06/2014 | Masterarbeit zum Thema "Felssicherung"

pagetop
 

Herr Peter Neumann hat am 16.06.2014 seine Masterarbeit zum Thema "Entwicklung eines Bemessungstools zur Bemessung von vernagelten Stahldrahtgeflechten für die Sicherung von Felsböschungen" erfolgreich verteidigt. Wir wünschen Herrn Neumann einen erfolgreichen Start ins Berufsleben!

Die Masterarbeit steht unter der Rubrik "Veröffentlichungen" zum Download bereit. Unser Büro unterstützt regelmäßig Studenten bei der Erstellung von praxisnahen Studien-, Bachelor- und Masterarbeiten.

05/2014 | Vortrag zum 25. Deponieseminar in Nürnberg

pagetop
 

Am 21. Mai 2014 findet das 25. Nürnberger Deponieseminar "Weiterbetrieb sowie Stilllegung und Nachsorge von Deponien" statt.

Dieses Jahr findet das 25. Nürnberger Deponieseminar statt - ein Anlass, die geotechnischen Herausforderungen des Deponiebaus Revue passieren zu lassen und Perspektiven für die Zukunft zu betrachten. Die gemeinsame Veranstaltung des Grundbauinstituts der TÌV Rheinland LGA Bautechnik GmbH und des Bayerischen Landesamtes für Umwelt steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

Im Rahmen der Veranstaltung hält Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. Karl Josef Witt dabei seinen Vortrag "Rück- und Vorblick auf geotechnische Herausforderungen des Deponiebaus".

04/2014 | Drohnenbildflug am "Wachtberg" in Camburg / Thüringen

pagetop
 

Am 04.04.2014 haben wir in Zusammenartbeit mit TRIGIS Weimar einen Bildflug mit einer Flugdrohne zur fotogrammetrischen Felsaufnahme der Steilwand am "Wachtberg" in Camburg durchgeführt.  An der Drohne ist eine hochauflösende kalibrierte Digitalkamera befestigt, welche die unzugänglichen Böschungsbereiche erfasst und in der späteren fotogrammetrischen Auswertung in ein detailliertes digitales Geländemodell (3D-DGM) überführt. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für die ingenieurgeologische Kartierung der Felswand und die nachfolgende Planung geeigneter Sicherungsmaßnahmen.

Das Video zeigt die Rückkehr der Drohne vom Bildflug und die Landung in der Hand des Piloten.

pagetop
 
print
3
 

03/2014 | Vortrag zum 3. Bergschadensforum in Bergheim

pagetop
 

Die RWE Power AG führt am 12.03.2014 das 3. Bergschadensforum in Bergheim durch. Gegenstand der diesjährigen Veranstaltung ist die Initiative für mehr Transparenz im Braun- und Steinkohlenbergbau, welche vom Wirtschaftsministerium NRW, RWE Power und RAG Ende Februar 2014 unterzeichnet wurde. Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. Karl Josef Witt hält dabei den Vortrag "Bergbaufremde Ursachen für Setzungsschäden an Gebäuden". Darin wird auf die vielfältigen Ursachen von Setzungsschäden an Gebäuden eingegangen, die es neben dem Bergbau gibt.

02/2014 | Vortrag zur 30. Fachtagung "Die sichere Deponie" in Würzburg

pagetop
 

Vom 20.bis 21. Februar 2014 findet im Kunststoff-Zentrum SKZ in Würzburg die 30. Fachtagung "Die sichere Deponie - Geokunststoffe im Umweltschutz" statt.

Schwerpunkte der 30. Fachtagung sind Beispiele aus der Praxis, an denen gezeigt wird, wie bei der Abdichtung von Deponien, bei der Sicherung von Altlasten und bei anderen Bauvorhaben ein sicherer Grundwasserschutz erreicht werden kann. Es wird über den Stand bei der Zulassung der polymeren Bauelemente für Deponieabdichtungssysteme berichtet und es wird untersucht, wie die verschiedenen Komponenten in Oberflächenabdichtungssystemen zusammenwirken und wie sie sich gegenseitig ergänzen und beeinflussen können.

Im Rahmen der Veranstaltung hält Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. Karl Josef Witt dabei seinen Vortrag "30 Jahre Erfahrung mit der Beurteilung der 100-jährigen Standsicherheit von Deponieböschungen" zur Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit von Deponieabdichtungen.