VDE 8.1 NBS Ebensfeld-Erfurt, BA 3121, Erdbau Coburg-Nord: EBA-Prüfung

pagetop
 

Im Zuge der Umsetzung des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit (VDE) 8.1 - der DB-Neubaustrecke (NBS) Ebensfeld-Erfurt - wird zwischen der "Iztalbrücke" und dem "Tunnel Reitersberg" im Bereich der Verbindungskurve (VBK) nördlich von Coburg ein tiefer Einschnitt innerhalb grundwasserführender Keuperschichten aufgefahren. Die geotechnische Herausforderung besteht in den Maßnahmen zur temporären und permanenten Entspannung des Grundwassers. Die Standsicherheit der Böschungen und die Auftriebsicherheit der Einschnittssohle werden durch unkonventionelle Maßnahmen sichergestellt, mittels einer Galerie tiefer Entspannungsbrunnen in Verbindung mit einer steifen Tragplatte unter der festen Fahrbahn.

Herr Prof. Dr.-Ing. K. J. Witt ist als Prüfingenieur für das Eisenbahn-Bundesamt Nürnberg mit der fachtechnischen Prüfung der geotechnischen Planung und baubegleitenden Kontrolle beauftragt. Die nachfolgenden Impressionen vermitteln einen  chronologischen Einblick in den laufenden Betrieb der Erdbaumaßnahme.

Baustellenbegehung am 14.06.2007

pagetop
 

2. Prüfingenieurbesprechung am 27.06.2007

pagetop
 

7. Prüfingenieurbesprechung am 21.11.2007

pagetop
 

10. Prüfingenieurbesprechung am 09.04.2008

pagetop
 

11. Prüfingenieurbesprechung am 07.05.2008

pagetop
 

12. Prüfingenieurbesprechung am 04.06.2008

pagetop
 

Fertigstellung des südlichen Trassenabschnittes (07.10.2008)

pagetop
 

Fertigstellung des nördlichen Trassenabschnittes (12.11.2008)

pagetop
 
print
3